Montag, 12. November 2012

Tausch-Tipp: Knicklichter

Knicklichter sind hervorragend als Tauschgegenstand geeignet - finden wir jedenfalls!

Wir haben vor einiger Zeit selbst mal Knicklichter in einem Cache gefunden, und unsere Kids waren davon (natürlich) hellauf begeistert. Da wir selbst die leider weit verbreiteten Ü-Eier-Figuren, Brillenputztücher oder Kronkorken als Tauschgegenstände hassen und gern auch selbst wenigstens einigermaßen sinnvolle und interessante Gegenstände tauschen, haben wir uns nun schon zum wiederholten Male Knicklichter besorgt.

Quelle: www.knicklichter.de
"Unsere" Knicklichter sind einzeln verpackt, sind (ohne Verpackung) ca. 10 cm lang und sehr stabil, und haben jeweils eine Kordel zum Aufhängen dabei. Sie leuchten ca. 1 Stunde sehr intensiv und insgesamt so schlappe 6-8 Stunden. Mitsamt Verpackung passen sie gut in eine mittlere Tupperdose und können somit relativ oft ohne Probleme abgelegt werden. Die Kosten sind mit 0,39 bis 0,35 € pro Stück auch sehr überschaubar. Im Webshop Knicklichter.de kann man sie ordern.

Wir können Knicklichter als Tauschgegenstand jedenfalls nur empfehlen - gerade auch jetzt in der Nachtcache-Saison ;-)

Kommentare:

  1. Früher habe ich auch Knicklichter für einen tollen Tauschgegenstand in Nachtcaches gehalten, bis ich mich von einem Mitcacher habe belehren lassen müssen, dass diese verschiedene mindestens reizende Chemikalien enthalten. Je nach Hersteller variieren die verwendeten Chemolumineszenzen, von denen manche durchaus auch krebserregend sein können.

    Manche Knicklichter bergen auch im unbeschädigten Zustand eine gewisse Gefahr, da das Kunstoff häufig auch Phthalate als Weichmacher enthält.

    Es gibt aber durchaus auch Knicklichter, die ein "non Toxid" Label haben.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe eine zeitlang auch Knicklichter als Trade Items und auch bei der Erstausstattung verwendet,
    leider finde ich immer seltener einen Behälter, der die 10er-Lichter aufnehmen kann.
    Deswegen habe ich meinen Bestand um einzeln verpackte Murmeln und W10er erweitert
    MadCatERZ

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich DasLangeSuchen nur anschliessen. Bei Knicklichtern sollte man unbedingt auf ein "non toxic" Label achten.

    AntwortenLöschen
  4. Die Knicklichter besitzen eigentlich alle die gleichen Inhaltsstoffe, nur das das jeweilige Unternehmen es mit angibt oder nicht. Ich hole meine Knicklichter hier http://www.knixs.com denn hier werden sie von einem unabhängigem deutschen Institut getestet.

    AntwortenLöschen